Ganz ausgezeichnete Resultate erzielten die von der Musikschule Lindau zum diesjährigen 51.Wettbewerb „Jugend musiziert“ entsandten Schüler, der Ende Januar wieder auf regionaler Ebene in Kempten ausgetragen wurde. Hier fanden sich denn auch die musikalischen Nachwuchstalente aus den Regionen Kempten mit den Landkreis Kaufbeuren, Lindau, Ober- und Ostallgäu ein. Ausgeschrieben war der Wettbewerb, für den in diesem Jahr insgesamt 98 Teilnehmer gemeldet waren, in den Kategorien Klavier solo, Gesang, Gitarre (Pop) sowie für Bläser-Ensemble. In der Kategorie Klavier solo waren allein dreizehn Kinder und Jugendliche angetreten, die sich alle über hervorragende Platzierungen freuen durften. In der Altersgruppe 6-7 Jahre, in der ausschließlich Schüler der Musikschule Lindau spielten, erhielten alle Teilnehmer einen 1. Preis: Paul Deininger und Minette Mattern aus der Klasse von Anne Welte, Sofia Halmova (Klasse Heike Grimmel) und Lydia Wöllmer (Klasse Ludmilla Anton). Zwar werden sie aufgrund ihres zarten Alters noch nicht zum Landeswettbewerb weitergeleitet, dürfen aber alle beim Preisträgerkonzert in Kempten am 14. März spielen. In der Altersgruppe 8-9 Jahre freuten sich Ella Kirnbauer und Emma Halmova aus der Klasse von Heike Grimmel ebenso über einen 2. Preis wie Stephan Hill (Klasse Ludmilla Anton). Amelie Dietenmeier, ebenfalls aus der Klasse von Ludmilla Anton, wurde mit einem 1. Preis belohnt. In der Altersgruppe 10-11 Jahre erreichten Marilène Mattern (Klasse Anne Welte) und Maximilian Neuser (Klasse Ludmilla Anton) jeweils einen 2. Preis, Moritz Dietenmeier (Klasse Ludmilla Anton) erspielte sich einen 1. Preis. Die Teilnehmer der Altersgruppe 12-13 Jahre trugen ihr Programm im großen Vorspielsaal der Musikschule vor. Hier müssen sich die Jugendlichen bereits einer richtigen „ Konzert-Atmosphäre“ stellen. Vivien Toton und Philipp Oelschlegel (beide Klasse Anne Welte) meisterten diese Aufgabe und durften sich beide über einen 2. Preis freuen. In der Kategorie Gesang trat Delphine Hille aus der Klasse von Regina Kuhn in der Altersgruppe 16-17 Jahre an. Sie wurde, am Klavier von Daniel Fieß begleitet mit einem 2. Preis belohnt. In der Kategorie Gitarre (Pop) erspielte sich Niclas Platen (Klasse Klaus Wladar) in der Altersgruppe 12-13 Jahre einen souveränen 1. Preis. In der Kategorie Bläser-Ensemble nahmen zwei Trompeten-Quartette aus der Klasse Hermann Ulmschneider teil: Leonie Brög, Joschka Feilhauer, Aaron Rupflin und Felix Sechser sowie Daniel Klier, Alexander Lang, Jakob Schäffeler und Maximilian Schäffeler, durften sich über einen 2. Preis freuen. Allen Teilnehmern und ihren Lehrern herzlichen Glückwunsch!