Die Violine...

...gehört zur Familie der Streichinstrumente

und ist wohl deren bekannteste und beliebteste Vertreterin. Berühmt sind noch heute die italienischen Hersteller aus dem 17. und 18. Jahrhundert, die durch ihre handwerkliche und künstlerische Perfektion wegweisend waren für die heute gespielten Streichinstrumente: Nicola Amati , Anonio Stradivari und Guiseppe Guarneri del Gesu.

Auf den Streichinstrumenten kann schon sehr früh begonnen werden. Je nach Größe können Kinder bereits im Alter zwischen 5 und 6 Jahren beginnen. Für diese Schüler gibt es spezielle kleine Instrumente. Diese kleinen Instrumente können in der Musikschule entliehen werden. Mit ca. 12 - 14 Jahren werden die meisten Jugendlichen dann ihr eigenes Instrument beim Geigenbauer auswählen.

Der Lohn für den besonderen Fleiß, der für dieses Instrument neben einer guten musikalischen Veranlagung aufgebracht werden muß, liegt in der vielseitigen Einsetzbarkeit und einer fast unerschöpflichen Literatur durch alle Epochen der Musikgeschichte und Stilrichtungen. Vom Sinfonie- oder Kammerorchester über Quartettspiel und Kammermusik mit Klavier und anderen Instrumenten bis hin zur Unterhaltungsmusik eröffnet die Violine eine reiche Auswahl an Möglichkeiten klangberauschende Erlebnisse zu sammeln.