Die Gitarre

Der Name der Gitarre ist abgeleitet von der Kithara, einem Zupfinstrument aus dem alten Griechenland. Dennoch ist die Gitarre vor allem mit Spanien eng verbunden. Aus dem spanischen Instrument Vihuela, das der Gitarre sehr ähnlich sah, entwickelte sich die heutige Gitarre.

Zunächst war die Gitarre 4-saitig, ab dem 16. Jahrhundert fügte man eine 5. und 6. Saite hinzu. Als Vorbild für die Form der heutigen akustischen Gitarre steht die von dem Spanier Antonio de Torres (1817-1892) geschaffene "Spanische Konzertgitarre".

Die elektrisch verstärkte Gitarre führte der Gitarrist Charlie Christian um 1940 als erster in der Jazz-Musik ein. Ungefähr 10 Jahre später stellten Les Paul und Leo Fender die ersten massiv gebauten E-Gitarren vor. Die klassische Gitarre, auch akustische Gitarre genannt, wird aus Holz hergestellt.

Die E-Gitarre

Daneben gibt es Gitarren, die zwar einen hohlen Korpus aus Holz haben, aber elektrisch verstärkt werden (halbakustisch). In der Rock-, Pop- und Jazzmusik werden E-Gitarren gespielt. Im Gegensatz zu klassischen und halbakustischen Gitarren bestehen sie aus einem massiven, sehr flachen Korpus und können aus Holz, Kunststoff oder Metall gebaut sein. Ihr Klang wird über einen elektrischen Verstärker erzeugt und kann elektronisch verändert und verzerrt werden.

Neben der E-Gitarre wird in der Rockband der E-Baß gespielt. Er ist etwas größer als die E-Gitarre und hat dickere Saiten. Aus anderen Ländern kommen viele Instrumente, die der Gitarre sehr ähnlich sind, z.B. das Banjo oder die Balalaika. Auf der klassischen Gitarre spielt man von der Renaissance über Barockmusik bis zur Moderne. Die Gitarre eignet sich hervorragend als Begleitinstrument zum Singen. Auch mit anderen Instrumenten kann man gemeinsam musizieren. Gitarristen spielen gerne Folklore aus anderen Ländern, z.B. aus Spanien und Südamerika. In der Rock- oder Popband sind die E-Gitarre und der E-Baß die wichtigsten Instrumente.

Gitarre kann man bereits ab ca. 6 Jahren erlernen. Die Schüler lernen im Einzel- oder im Gruppenunterricht mit bis zu drei Schülern. Für kleine Kinder gibt es spezielle Kindergitarren.  Gitarrenschüler lernen am Anfang sowohl die Liedbegleitung wie auch das Solospiel. Es bestehen verschiedene Spielkreise für junge Gitarristen. Für die erwachsenen Gitarrenschüler gibt es einen speziellen Spielkreis. E-Gitarristen und E-Bassisten können sich in der Rock- oder Popband betätigen.